Wer schützt unsere Leistung vor dem Leistungsschutz?

Im Koalitionsvertrag steht ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Dieses Recht ist für freie Autoren, mit und ohne Gewerbe, gefährlich. Das Leistungsschutzrecht stellt auch kleine ‚Blogger mit einem Bein in den Gerichtssaal. Die Verleger bekommen ein gefährliches juristisches Instrument gegen unerwünschte freie „Konkurrenz“ in die Hand; aber die Reaktion von Google, gegen die das Recht eigentlich gemacht worden ist, haben sie dabei wahrscheinlich nicht einkalkuliert.

Urheber, Recht und Realität

Als kino.to geschlossen wurde, ging das als großer Schlag gegen „Raubkopierer“ durch die Medien. Auch die üblichen ‚Blogs, Twitters etc. berichteten und kommentierten verschieden. War das wirklich der große Wurf – wenn nicht, ist die aktuelle Haltung von GVU und Filmindustrie überhaupt noch zu halten? Wie muß dann Recht und Durchführung reformiert werden, damit Urheber … Weiterlesen

Filesharing und Dampfmaschinen

Die ganz große Nachricht: ein in Deutschland betriebener Indexdienst für Film- und Seriendownloads, „kino.to“, ist geknackt worden, 12 Leute sitzen in Untersuchungshaft. Die Anbieter machten siebenstellige Gewinne durch Porn’n’Poker-Werbung und Verbreitung von Malware. Wenn die Vorwürfe stimmen, braucht man den Betreibern keine Träne nachzuweinen. Man sollte den Prozeß jetzt ruhig und sachlich verfolgen; Demonstrationen führen … Weiterlesen