Donna Quichotta: Armatix ist insolvent ….

Hoffentlich beendet das die Versuche, mit untauglicher Technik unnötige Einschränkungen durchzusetzen.

Katja Triebel

… und der Hauch der Freude kommt auf, weil FORTUNE einen sehr interessanten Beitrag geschrieben hat, der Zweifel an „Smart Guns“ sät. (Anm: Fortune ist nach dem Forbes Magazin das zweitälteste Wirtschaftsmagazin der USA und gehört zum Medienkonzern Time) Zudem ist es der Insolvenzverwaltung geschuldet, dass Armatix in den USA nicht an der 5-Städte-Tour des Rabbi Mosbacher mitmacht, die in den USA Werbung für „Smart Guns“ macht. Auch wurde die Presse bei dieser Tour ausgeladen.

Wenn die von Fortune verteilten Informationen zu einem weiteren Shitstorm führen, Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Armatix begründen und bestenfalls Lobpreisungen in den Medien verhindern, ist dies großer, wichtiger Schritt.

Ich habe nichts gegen „Smart Guns“. Ich habe nur etwas gegen die Lügen und Geldgeschenke einiger „Smart Guns“-Hersteller, die damit Politiker und Interessenvertreter „überzeugen“, ihre Produkte gesetzlich verpflichtend zu machen. Wenn eine echte Smart Gun ohne Lügen und Geldgeschenke sich am Markt behaupten kann, würde ich sie sogar verkaufen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.351 weitere Wörter

Comments
One Response to “Donna Quichotta: Armatix ist insolvent ….”
  1. Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem die biometrische Waffensicherung kroch …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: